FV Mönchengladbach vollzieht Umbruch

Kristina Birmes ist als Führungsspielerin gefragt. Foto: Heiko van der Velden

Seit dem Wochenende ist gewiss, dass der FV Mönchengladbach in der kommenden Saison wieder in der Niederrheinliga spielen wird. Unabhängig von der Ligazugehörigkeit hatte sich bereits seit längerem angedeutet, dass eine Vielzahl von älteren Spielerinnen am Ende der noch laufenden Saison ihren Abschied geben.

Unter anderem werden Spielerinnen wie Kapitänin Christina Franken, Verena Schoepp und Eva Opdenbusch, die in der Vergangenheit viel zur Erfolgsgeschichte des noch jungen Vereins beigetragen haben, als Aktive von Bord gehen.mEbenso werden Kyra Densing und Clara Elsholz nicht mehr zur Verfügung stehen.mDer Abgang von Kiana Paulußen zum aufstrebenden FC Schalke 04 ist auch schon fix.

Bei der ein oder anderen Spielerin haben auch schon andere Vereine angeklopft. Begehrt vor allem Narjiss Ahamad, die kürzlich ihr Debüt bei Marokkos U23 Nationalmannschaft gab und die erfolgreichste Torschützin des Teams in der Regionalliga, Elisa Kammen, mit 8 Treffern. Bei beiden ist Ketelaer allerdings zuversichtlich das sie bleiben.

Vor Wochen hatte Trainer Marco Ketelaer, der auch in der kommenden Saison verantwortlich für die 1.Mannschaft sein wird (Amafuma berichtete), damit begonnen mit den Spielerinnen des aktuellen Kaders perspektivisch Gespräche zu führen. Er ist aktuell dabei ein schlagkräftiges Team für die neue Saison zusammen zu stellen. Vor allem sind Neuzugänge gefragt, die die feststehenden Abgänge kompensieren sollen.

Trainer Ketelaer hat dahingehend konkrete Vorstellungen: „Wir haben das Ziel in der kommenden Saison um den Aufstieg in die Regionalliga mitzuspielen. Dabei möchten wir die Tugenden wecken, die den FV in der Vergangenheit erfolgreich gemacht haben. Wir möchten wieder frischen und begeisternden Offensivfußball bieten. Dafür halte ich zum einen nach talentierten Spielerinnen Ausschau, die brennen und sich weiter entwickeln wollen. Es gibt genügend Beispiele von jungen Spielerinnen, die so ihren Weg beim FV gemacht haben. Zum anderen werden wir auch der Tatsache, daß wir erfahrende Spielerinnen verlieren werden, Rechnung tragen und die ein oder andere gestandene Spielerinnen zu uns auf den Campuspark holen wollen. Am Ende macht es halt die perfekte Mischung aus. Mir kommt die Aufgabe zu das richtige Händchen bei der Auswahl zu haben.“

Darüber hinaus sind natürlich auch gestandene langjährige Spielerinnen des aktuellen Teams gefragt, die Lücken an der Spitze der Hierarchie innerhalb der Mannschaft zu schließen. Allen voran Michelle Wassenhoven, Kristina Birmes, Moni Resech und Alina Honold sind geeignete Kandidatinnen diese Rollen auszufüllen.

Man darf also gespannt sein welches Gesicht das zukünftige Team des FV haben wird und ob man wieder an die erfolgreichen Zeiten anknüpfen kann.

Quelle: FV Mönchengladbach / Marco Ketelaer

Folge Amafuma.de auf Facebook >> https://www.facebook.com/amafumade

Folge Amafuma.de auf Instagram mit @amafuma.de

Themen die dich auch interessieren können

Quartett bleibt beim FC

Foto (by Michael Schnieders): Niklas Fensky, der gestern das letzte Tor des FC in der

Teamshooting ab 109€

Wir fotografieren euere Mannschaft und machen von jedem Spieler ein Einzelfoto in gewünschter Position. Der Hintergrund kann dabei individuell ausgewählt werden.