Viersen unterliegt im ersten Relegationsspiel

Der 1. FC Viersen muss weiter um den Abstieg in die Bezirksliga bangen. Am gestrigen Abend gab es im ersten Relegationsspiel vor 440 Zuschauern am Hohen Busch eine knappe 3:4-Niederlage gegen den Tabellenzweiten der Bezirksliga BG Überruhr.

Bereits nach 28 Minuten lagen die Gäste durch die Treffer von Ersin Canseven und Marius Topolko mit 2:0 in Front. Zwar gelingt Dennis Homann noch einmal der wichtige Anschlusstreffer, doch nur wenige Minuten später trifft Gästespieler Ersin Canseven erneut und stellt so den alten Abstand wieder her. Mit einem 1:3-Rückstand ging es anschließend auch in die Halbzeitpause. Im zweiten Durchgang verflachte das Spiel etwas. In der Offensive passierte nämlich bei beiden Mannschaften nicht viel. Die Schlussphase des Spiels hatte es dann aber in sich. Zuerst gelang es dem eingewechselten Dominik Klouth in der 81. Minute auf 2:3 zu verkürzen. Nur zwei Minuten später musste Enrico Zentsch wegen einer angeblichen Kopfnuss das Feld mit Rot verlassen und fehlt der Mannschaft so im wichtigen Rückspiel. In der Nachspielzeit dann der Treffer der Gäste zum 4:2 durch Jonas Rölver. Doch die Viersener ließen die Köpfe nicht hängen. Der ebenfalls eingewechselte Sean Herrmann konnte noch einmal auf 3:4 verkürzen.

Damit behält sich der 1. FC Viersen weiterhin die Minimalchance auf den Verbleib in der Landesliga. Allerdings brauchen die Viersener im Rückspiel einen Sieg mit mindestens zwei Toren Unterschied, denn sonst spielt die Mannschaft in der kommenden Saison in der Bezirksliga.

Das ist ein klassischer Platzhalter

Hallo, hier könnte deine Werbeanzeige stehen.

Themen die dich auch interessieren können

Teamshooting ab 109€

Wir fotografieren euere Mannschaft und machen von jedem Spieler ein Einzelfoto in gewünschter Position. Der Hintergrund kann dabei individuell ausgewählt werden.