Auch Hürde Neersen genommen

Nach nur wenige Sekunden ging die Heimelf nachdem der Gast im kollektiven Tiefschlaf war, mit 1:0 in Führung. Das erste Gegentor gegen den FC Hellas nach zuletzt 8 Spielen, welche zu Null gewonnen werden konnten.

Nachdem sich der Tabellenführer einmal kräftig schüttelte, spielte man dominant und kam immer wieder zu Torchancen. Asche Khader traf per Kopf den Pfosten und Palle Wittbusch zielte knapp am Tor vorbei. Nach knapp einer halben Stunde dann der verdiente Ausgleich. Palle W. setzte sich außen durch flankte präzise in die Mitte und Stephan Hoff köpfte den Ball wuchtig ins Tor. Zur Halbzeit blieb es beim 1:1.

Im zweiten Durchgang spielte Hellas noch druckvoller. Immer wieder gut in Szene gesetzt durch Spielmacher Petros P. wurden reihenweise Chancen herausgespielt. Innerhalb weniger Minuten rettete die Neersener Abwehr zweimal auf der Linie. In der 78. Minute dann die Entscheidung: Der eingewechselte Capitano Vale F. ging im Strafraum durch zwei Mann durch und konnte nur durch ein klares Foul gestoppt werden. Den Elfmeter verwandelte er selbst sicher zur 1:2 Führung, was auch das Endergebnis bedeutete.

Fazit: Es war das erwartet schwere Auswärtsspiel in Neersen. Trotz ganz schnellem Rückstand ging man verdient als Sieger vom Platz. Es war sicher nicht das beste Spiel in dieser Saison, aber auch dafür gibt es 3 Punkte. 19 Spiele, 18 Siege, 1 Remis. Die Mega Serie nahm auch in Neersen kein Ende!

Quelle: FC Hellas Krefeld

Das ist ein klassischer Platzhalter

Hallo, hier könnte deine Werbeanzeige stehen.

Themen die dich auch interessieren können

Teamshooting ab 109€

Wir fotografieren euere Mannschaft und machen von jedem Spieler ein Einzelfoto in gewünschter Position. Der Hintergrund kann dabei individuell ausgewählt werden.