VfR Neuss büßt nach packendem Spiel 3 Punkte ein

Ein hochklassige Spiel hatte am Ende einen nicht unverdienten Sieger. 3 Mal kam der VfR Neuss ins Spiel zurück und konnte einen Rückstand ausgleichen.

Jedoch fast immer im Gegenzug klingelte es wieder im VfR-Kasten. In der 77. Minute zum vielumjubelten Siegtreffer für die Hausherren, die durch wundersame Fügungen keine Spielerprobleme mehr hatten, die zuletzt zu einem Punktegeschenk an den SV Rosellen führten.
 
Der Auftritt des VfR war dabei gar nicht mal schlecht. In der Abwehr standen die Männer von Trainer Masatou häufig wackelig und wirkten unorganisiert. Bei Angriffen blieben auch zuviele Spieler vorne stehen, anstatt der Abwehr auszuhelfen. So kam es immer wieder zu Überzahlsituationen der Gelb-Schwarzen. 
 
Auch im Abschluß war Rheinkraft am heutigen Tage kaltschnäuziger. Bereits in der ersten Hälfte mußte Tolga Simsek verletzungsbeding ausscheiden. Wir hoffen jedoch, daß er am Dienstag wieder fit ist. Der VfR Neuss verliert durch die Niederlage temporär die Tabellenführung an den SV Rosellen und kann sich glücklich schätzen, daß Grefrath in Stürzelberg ebenfalls nicht über ein Unentschieden hinaus kam.
 
Am Dienstag findet nun das Nachholspiel in Delrath statt. Da ist Wiedergutmachung angesagt.
 
+++
 
Auch die zweite Mannschaft des VfR Neuss verlor ihr Spiel gegen Rheinkraft III nach 2 Patzern in der Abwehr. Da wäre mehr drin gerwesen.
 
+++
 
Die nächsten Spiele des VfR Neuss:
Dienstag, 24. April 2018 – 19:30 Uhr: SSV Delrath II – VfR Neuss
Sonntag, 29. April 2018 – 15:00 Uhr: VfR Neuss – DjK Gnadental II
 
Die Zwote:
 
Dienstag, 24. April 2018 – 19:30 Uhr: VfR Neuss II – FC Straberg II
Donnerstag, 26. April 2018 – 19:30 Uhr: TSV Norf III – VfR Neuss II
Sonntag, 29. April 2018 – 13:00 Uhr: VfR Neuss II – SG Gustorf II
 
+++
 
Spielbericht:
 
DjK Rheinkraft II – VfR 06 Neuss 4:3 (2:1)
 
VfR Neuss: Konwissorz – Giouvanoglou, Simsek, Dalkiran, Kiran – Selcuk Eren, Senol Eren, Timmermanns, Yildiz  – Hillebrand, Akhtar
 
Spielerwechsel:
 
Luzhan für Simsek (34.)
Hazime für Senol Eren (56.)
Senol Eren für Giouvanoglou (65.)
 
Tore: 1:0 (6.) – 1:1 (14.) Akhtar – 2:1 (15.) – 2:2 (67.) Akhtar – 3:2 (70.) – 3:3 (74.) Hazime – 4:3 (77.)
 
Gelbe Karten: 2 / 1
Gelb-Rote Karte: 0 / 1
Rote Karte: keine
Besondere Vorkommnisse: Rheinkraft hat seine Spielerprobleme urplötzlich überwunden und spielte meisterlichen Fußball. Fraglich wieso die Mannschaft mit dieder Leistung nicht höher in der Tabelle steht.
Da soll mal einer sagen, es gäbe keine wunderlichen Fügungen.
 
Zuschauer: 150
 
<<< Markus Kolvenbach (mak) >>> Fotos: Berthold Häsler

Das ist ein klassischer Platzhalter

Hallo, hier könnte deine Werbeanzeige stehen.

Themen die dich auch interessieren können

Teamshooting ab 109€

Wir fotografieren euere Mannschaft und machen von jedem Spieler ein Einzelfoto in gewünschter Position. Der Hintergrund kann dabei individuell ausgewählt werden.