VVV siegt zum Jahresabschluss in Eindhoven

Foto: Heiko van der Velden

VVV-Venlo hat seine starke Form auch im letzten Spiel des Jahres bewiesen und beim Tabellenvierten FC Eindhoven verdient mit 0:2 gewonnen. Damit holten die Grenzstädter aus ihren letzten fünf Partien starke 13 Punkte und verkürzten den Rückstand auf die Halbfinal-Plätze der Play-offs auf gerade einmal einen Zähler, während das Puffer auf den ersten Nicht-Play-off-Platz bereits auf neun Punkte ausgebaut werden konnte. Trainer Rick Kruys vertraute der gleichen Startelf, die am letzten Wochenende im Derby gegen Maastricht den Sieg erreichte. Venlo drückte von Beginn an aufs Tempo und kam in der Anfangsphase durch Sven Braken und Daan Huisman zu zwei guten Gelegenheiten. Auf der anderen Seite rettete Ennio van der Gouw, der seinen Stammplatz trotz der Widergenesung von Lukas Zima behalten hat, stark gegen den kanadischen Nationalspieler Brym. Allerdings bleib die Partie trotz leichter Venloer Spieldominanz bei Temperaturen unter dem Gefrierpunkt zum Halbzeitpfiff torlos. Zu Beginn des zweiten Durchgangs steigerten sich die Hausherren und schienen dem ersten Treffer des Spiels näher zu sein als Venlo, doch mit zunehmender Spieldauer befreiten sich die Schwarz-Gelben vom Eindhovener Druck und nach einer unübersichtlichen Situation im Eindhovener Strafraum behielt der eingewechselte Mitchell van Rooijen kühlen Kopf und schob den Ball zum Führungstreffer über die Linie (74.). Eindhoven agierte von nun an deutlich offensiver, um die erste Heimniederlage der Saison abzuwenden, doch genau dies verschaffte VVV Räume zum Kontern. Nach einem Ballgewinn des eingewechselten Nick Venema war es der ebenfalls neu ins Spiel gekommene Thijme Verheijen, der Kees de Boer auf die Reise schickte. Ihm gelang es den Ball über den herausstürmenden Heim-Keeper Bertrams zu lupfen und auch der Rettungsversuch von Dahlhaus kurz vor der Torlinie konnte das 0:2 nicht mehr verhindern (82.). Großer Jubel bei den mitgereisten VVV-Fans, die mit einem guten Gefühl in die kurze Winterpause gehen können.

FC Eindhoven – VVV-Venlo 0-2 (0-0)

Tore: 74. 0-1, Mitchell van Rooijen, 82. 0-2, Kees de Boer

FC Eindhoven: Nigel Bertrams, Collin Seedorf, Mawouna Amevor, Jarno Janssen, Tibo Persyn, Dyon Dorenbusch (77. Pjotr Kestens), Brian de Keersmacher, Jasper Dahlhaus, Evan Rottier (61. Ozan Kökcü), Christian Brym, Mohamed Diaby (61. Naoufal Bannis)

VVV-Venlo: Ennio van der Gouw; Tristan Dekker (55. Mitchell van Rooijen), Rick Ketting, Brian Koglin, Simon Janssen; Robert Klaasen, Richard Sedláček, Daan Huisman (70. Nick Venema); Kees de Boer, Sven Braken (89. Kristófer Kristinsson), Carl Johansson (55. Thijme Verheijen).

VVV-Venlo beendet das Fußball-Jahr 2022 mit 31 Punkten aus 18 Spielrunden als Tabellensechster der Keuken Kampioen Divisie. Diese Platzierung würde am Saisonende einen Platz im Play-off-Viertelfinale um den Aufstieg in die Eredivisie bedeuten. Der Rückstand auf Platz vier, der einen Start direkt im Play-off-Halbfinale bedeuten würde beträgt lediglich einen Punkt, der Rückstand auf den ersten direkten Aufstiegsplatz allerdings bereits sieben Punkte. Der Vorsprung auf den ersten Nicht-Play-off-Platz liegt derzeit bei neun Zählern. Nach einigen freien Tagen geht es für VVV-Venlo bereits am Freitag den 06.01.2023 um 20.00 Uhr mit einem Heimspiel zum Abschluss der Hinrunde gegen den Tabellensiebzehnten Helmond Sport weiter. 

Quelle: VVV Venlo (RP)

—–

Folge Amafuma.de auf Facebook >> https://www.facebook.com/amafumade

Folge Amafuma.de auf Instagram mit @amafuma.de

Das ist ein klassischer Platzhalter

Hallo, hier könnte deine Werbeanzeige stehen.

Themen die dich auch interessieren können

Teamshooting ab 109€

Wir fotografieren euere Mannschaft und machen von jedem Spieler ein Einzelfoto in gewünschter Position. Der Hintergrund kann dabei individuell ausgewählt werden.