VVV geht mit positivem Gefühl in die Winterpause

Foto: Heiko van der Velden

13 Punkte aus den letzten fünf Spielrunden des Jahres 2022, VVV-Venlo kann mit einem guten Gefühl in die kurze Winterpause gehen. Bereits in zwei Wochen legen die Grenzstädter wieder los, wenn Kellerkind Helmond Sport am 06.01.2023 um 20.00 Uhr zum letzten Hinrundenspieltag der Saison 2022/23 im Venloer Covebo Stadion – De Koel antritt. Die aktuelle Realität heißt Rang sechs der zweiten Liga, ein Platz, der für das Viertelfinale der Aufstiegs-Play-offs in Richtung Eredivisie berechtigt. Der Rückstand auf den ersten Play-off-Halbfinalplatz vier beträgt allerdings lediglich einen Zähler. Der erste direkte Aufstiegsplatz ist sieben Punkte entfernt. Mit einem Mittelfeld-Etat der Liga eine prima Leistung, die das Team rund um den seit Saisonbeginn aktiven Trainer Rick Kruys geliefert hat. Besonders stark sind die Schwarz-Gelben dabei in Auswärtsspielen aufgetreten, so dass VVV in der Auswärtstabelle auf Rang zwei zu finden ist. 19 Punkte konnten in neuen Duellen auf fremden Platz eingefahren werden. Vor heimischem Publikum bedeuten zwölf Zähler aus neun Spielen lediglich Rang zwölf. 28 Treffer in 18 Spielrunden bedeuten die siebtmeisten der Keuken Kampioen Divisie, 26 Gegentreffer die zehntmeisten der Liga. Bester Torschütze des VVV ist mit neun Treffern Sven Braken, gefolgt von Nick Venema mit vier und Thijme Verheijen und Daan Huisman mit jeweils drei Treffern. Als einziger Akteur keine Minute verpasst hat Abwehr-Neuzugang Rick Ketting, der alle Spiele dieser Saison von Beginn bis zum Ende auf dem Feld stand, genauso wie Eigengewächs Simon Janssen. Nach der Verletzung von Stammkeeper Lukas Zima (28) erhielt der junge Ennio van der Gouw (21) seine Chance und nutzte diese. Zima überzeugte zwar zu Saisonbeginn, doch seinen Gegentorschnitt von 1,7 Gegentreffern pro Spiel konnte van der Gouw mit 1,1 Gegentreffern pro Partie deutlich unterbieten und mit guten Leistungen vorerst seinen Platz im Tor der Grenzstädter sichern. Insgesamt setzte Trainer Kruys bisher 22 Spieler ein, davon sechs aus dem eigenen Nachwuchs. Auffällig ist die Fairness des VVV in dieser Spielzeit. Kein einziger Platzverweis steht zu Buche und mit lediglich drei gelben Karten in 18 Saisonspielen zählen Mitchell van Rooijen, Simon Janssen, Nick Venema, Yahcuroo Roemer und Tristan Dekker schon zu den Sündern der Grenzstädter. Mit 139 gewonnenen Zweikämpfen ist VVV-Kapitän Sven Braken zudem der zweiterfolgreichste Spieler in dieser Kategorie der Liga, in der Torjägerliste liegt er auf Rang fünf. Ein wenig Eredivisie-Gefühle dürften am 11.01.2023 (20.00 Uhr) wieder aufleben, wenn Venlo in der zweiten Runde des KNVB-Pokals den derzeitigen Tabellendrittletzten FC Emmen im heimischen Covebo Stadion – de Koel empfängt. 

Quelle: VVV Venlo (RP)

—–

Folge Amafuma.de auf Facebook >> https://www.facebook.com/amafumade

Folge Amafuma.de auf Instagram mit @amafuma.de

Das ist ein klassischer Platzhalter

Hallo, hier könnte deine Werbeanzeige stehen.

Themen die dich auch interessieren können

Teamshooting ab 109€

Wir fotografieren euere Mannschaft und machen von jedem Spieler ein Einzelfoto in gewünschter Position. Der Hintergrund kann dabei individuell ausgewählt werden.