Landesliga: Viersen bestätigt guten Start

Foto: Daniel Bender

Der 1. FC Viersen bleibt in der Landesliga weiter unbesiegt. Bei strahlendem Sonnenschein gab es am Sonntagnachmittag einen 3:1-Erfolg gegen ASV Mettmann.

Das Spiel von Mittwoch merkte man der Elf von Trainer Kemal Kuc noch deutlich an. „Wir sind am Mittwoch 90 Minuten gerannt und haben Pressing gespielt“, so Kuc. Sein Team wirkte erschöpft. Das erste Tor des Spiels gehörte allerdings in der ersten Halbzeit zunächst den Gästen. Mohammad Sreij (24.) überlupfte nach einer Kontersituation dabei MykytaKriukov aus halbrechter Position im Tor der Viersener.

Kuc sprach die Fehler in der Halbzeitpause an. „Mir war wichtig, dass wir kompakter stehen“, so Viersens Trainer. Mit AlmirArapovic und Marko Mitrasinovic brachten die Viersener zu Beginn des zweiten Durchgangs zwei frische Kräfte in die Partie. Nach einer Stunde kam zudem MetinTürkay.

Die Viersener agierten fortan stabiler. Chancen blieben zunächst auf beiden Seiten aus. In der Schlussphase präsentierten sich die Hausherren dann bärenstark und legten eine enorme Willensleistung an den Tag. Ein Freistoß aus 22 Metern hämmerte Timur Enes (81.) über die Mauer zum 1:1-Ausgleich unhaltbar in die Maschen. Durch die Mannschaft ging nun ein Ruck. Wenige Spielminuten später kam es dann noch besser. Nach einem Angriff über die linke Seite traf Justin Butterweck (85.) zur 2:1-Führung. Der Jubel über das Tor war enorm groß. Als ein erneuter Angriff über die linke Seite durch Butterweck (88.) zum 3:1 führte, war die Partie entschieden.

„Es war ein sehr gutes Spiel von uns. Die Mannschaft hat einen guten Charakter gezeigt und ein totgeglaubtes Spiel noch gedreht. Mettmann war ein guter Gegner und gehört in der Tabelle nach oben“, lobt Trainer Kemal Kuc seine Mannschaft.

Der Start in die neue Saison ist mit sieben Punkten aus drei Spielen und Platz fünf äußerst gelungen. „Das gibt natürlich Selbstvertrauen für die kommenden Aufgaben. Wir sind sehr glücklich mit der Punkteausbeute aus den ersten drei Spielen“, so Kuc. In dieser Woche steht dann vorrangig Regeneration an.

Am kommenden Sonntag steht dann die Reise in die Landeshauptstadt nach Düsseldorf an. Zu Gast ist der 1. FC Viersen beim SC West, wo sicherlich Wiedergutmachung ansteht. In der vergangenen Saison ging nämlich beide Duelle verloren. In dieser Saison sind die Karten nun aber wieder neu gemischt. Die Düsseldorfer haben ihrerseits drei Punkte auf dem Konto. Zuletzt gab es eine 0:3-Niederlage bei Spitzenreiter und Oberliga-Absteiger 1. FC Monheim.

Folge Amafuma.de auf Facebook >> https://www.facebook.com/amafumade

Folge Amafuma.de auf Instagram mit @amafuma.de

Themen die dich auch interessieren können

Quartett bleibt beim FC

Foto (by Michael Schnieders): Niklas Fensky, der gestern das letzte Tor des FC in der

Teamshooting ab 109€

Wir fotografieren euere Mannschaft und machen von jedem Spieler ein Einzelfoto in gewünschter Position. Der Hintergrund kann dabei individuell ausgewählt werden.