Kreispokal: Nettetal besiegt Dilkrath

Der SC Union Nettetal hat im Kreispokal das Viertelfinale gegen DJK Fortuna Dilkrath verdient mit 3:0 gewonnen. Personell gab es bei den Nettetalern einige Veränderungen gegenüber den Ligaspielen.

Gestandene Leistungsträger wurden dabei geschont. So nahmen Torwart Tim Tretbar, Blerim Rrustemi, Lucas Reinert, Markus Keppeler, Marc Paul zunächst auf der Bank Platz. Für die auf der Bank platznehmenden Stammspieler rückten dafür Leandro Sanders (2. Mannschaft), Robin Duzaar (2. Mannschaft), Hendrik Schmitz (A-Jugend) und Anoir Bouaziz (2. Mannschaft) in die Startelf der Nettetaler. Die Rotation tat der Leistung dabei nicht unbedingt einen Abbruch. Der Tabellenzweite der Landesliga kreierte sich dabei immer wieder gute Chancen im Abgriff, war allerdings im Abschluss zu harmlos und so dauerte es bis zur 36. Minute bis Anoir Bouziz zum 1:0 traf. Sicherlich eine verdiente Führung, denn der Bezirksligist aus Dilkrath machte zwar seine Sache gut. Allerdings war die Mannschaft von Trainer Fabian Wiegers in der Offensive nicht präsent genug. Schiedsrichter Jan-Lukas Roeges ließ dann einige Minute nachspielen, da sich Dilkraths Kapitän Christian van de Flierdt nach 17 Minuten verletzt hatte und behandelt werden musste.

Kurz nach der Pause konnte Tobias Gorgs mit seinem Treffer die Führung auf 2:0 ausbauen. Anschließend drückten die Nettetaler weiter auf das 3:0. Nach gutem Zuspiel des eingewechselten Moritz Steiner auf Dominik Dohme verfehlte dieser das Tor nur um wenige Zentimeter. Den Schlusspunkt in der Partie setzte dann Moritz Steiner zum 3:0. Durch den Sieg im Viertelfinale des Kreispokals darf der SC Union Nettetal in der kommenden Saison im Niederrheinpokal antreten. Ein Kompliment geht an dieser Stelle auch an die „Fankurve“ der Mannschaft von DJK Fortuna Dilkrath, die ihre Mannschaft während des ganzen Spiels mit Trommeln und Fahnen lautstark unterstützt hat.

Ebenfalls qualifiziert für den Niederrheinpokal hat sich B-Ligist SuS Krefeld nach einem 6:5 im Elfmeterschießen gegen den Bezirksligisten VfL Tönisberg. Nettetals Ligakollege TSV Meerbusch zog dagegen „kampflos“ in den Niederrheinpokal ein, da Teutonia St. Tönis aus Personalproblemen die Partie vorzeitig absagte. Das Wiederholungsspiel zwischen DJK/VfL Willich gegen Hellas Krefeld liegt derzeit auf Eis, da die Mannschaft von Hellas Krefeld Einspruch gegen die Neuansetzung einlegte. Das erste Spiel wurde in der Verlängerung abgebrochen, da das Flutlicht in Willich ausgegangen war. Bis dato stand es 1:1 zwischen beiden Mannschaften. Der Staffelleiter wertete die Partie zunächst mit 2:0 für den FC Hellas Krefeld. Nach dem Protest der Willicher wurde die Partie dann neu angesetzt.

Das ist ein klassischer Platzhalter

Hallo, hier könnte deine Werbeanzeige stehen.

Themen die dich auch interessieren können

Teamshooting ab 109€

Wir fotografieren euere Mannschaft und machen von jedem Spieler ein Einzelfoto in gewünschter Position. Der Hintergrund kann dabei individuell ausgewählt werden.