34. Brüggener Burgpokal um den Mellerud Cup – Die Vorrunde ist beendet!

Foto: TuRa Brüggen

In Gruppe A konnte sich die VSF Amern (6 Punkte ; 9:2 Tore), vor dem SC Viktoria Mennrath (3 Punkte ; 9:5 Tore) und dem SC Niederkrüchten (0 Punkte ; 1:10 Tore) für die Endrunde qualifizieren.

In Gruppe B konnte sich der SC Union Nettetal als Favorit durchsetzen (6 Punkte ; 10:2 Tore) und landete vor der DJK Fortuna aus Dilkrath (1 Punkt ; 3:5 Tore) und dem ASV Süchteln (1 Punkt ; 5:11 Tore). DJK Fortuna Dilkrath zieht hier aufgrund des besseren Torverhältnisses in die Trostrunde ein.

In Gruppe C konnte sich zur Überraschung aller, der SC Waldniel als Gruppensieger (6 Punkte  ; 12:3 Tore) für die Endrunde qualifizieren. Der SC Waldniel landete vor dem SV Straelen (3 Punkte ; 4:9 Tore) und den SF Broekhuysen (0 Punkte ; 2:6 Tore). Man hat sich als Veranstalter natürlich mehr vom SV Straelen erhofft, die hier nur mit ihrer zweitenGarde angetreten sind. Da der SV Straelen auf die Trostrunde verzichtet, werden die SF Broekhuysen den Platz einnehmen.

In Gruppe D konnte sich der Favorit vom SC St Tönis souverän durchsetzen (6 Punkte ; 12:0 Tore). Das Team von Alexander Thamm landete hier vor dem Gastgeber TuRa Brüggen (3 Punkte ; 4:5 Tore) und dem TSV Kaldenkirchen (0 Punkte ; 1:12 Tore).

Somit ergeben sich folgende Paarungen für die nächste Woche:

Am Freitag, den 28.7.23, finden dann folgende Paarungen im Halbfinale des 34. Brüggener Burgpokals um den Mellerud Cup statt:

18.45 Uhr.            VSF Amern – SC Waldniel

19.15 Uhr.            SC Union Nettetal – SC St. Tönis     (Geänderte Anstosszeit, WICHTIG)

Am Samstag, den 29.7.23 finden dann folgende Paarungen für die Trostrunde statt:

15.00 Uhr.            SC Viktoria Mennrath – SF Broekhuysen

17.00 Uhr.            DJK Fortuna Dilkrath – TuRa Brüggen

Für den Finaltag am 30.7.23 kommt es dann zu folgenden Paarungen:

Spiel um Platz 5

14.00 Uhr.           Sieger Mennrath/Broekhuysen – Sieger Dilkrath/Brüggen

Spiel um Platz 3

15.00 Uhr.           Verlierer Amern/Waldniel – Verlierer Nettetal/St.Tönis

Finale

17.00 Uhr.           Sieger Amern/Waldniel – Sieger Nettetal/St.Tönis

Mit jeweils vier Treffern stehen Luca Dorsch (VSF Amern), Johann Noubissi Noukomo (SC St.Tönis) und Leo Stegner (SC Union Nettetal) auf Platz eins der Torjägerliste im diesjährigen Burgpokal. Wer sichert sich hier die Trophäe des besten Torschützen? Hier haben alle drei Spieler noch die besten Karten.

„Wir, als Veranstalter, bedanken uns schon mal recht herzlich für jeden Fan und Zuschauer, der in dieser Woche schon bei uns zu Gast war und hoffen sie natürlich auch alle nächste Woche wieder bei uns begrüßen zu dürfen.“

Quelle: TuRa Brüggen/ Thomas Römer

—–

Folge Amafuma.de auf Facebook >> https://www.facebook.com/amafumade

Folge Amafuma.de auf Instagram mit @amafuma.de

Themen die dich auch interessieren können

Kantersieg für U19-Junioren

Die U19 konnte sich mit einem Kantersieg gegen die SG Unterrath durchsetzen. Für die U17

Teamshooting ab 109€

Wir fotografieren euere Mannschaft und machen von jedem Spieler ein Einzelfoto in gewünschter Position. Der Hintergrund kann dabei individuell ausgewählt werden.