Volle Ausbeute für den VfR Neuss

Endlich mal wieder ein 6-Punkte-Wochenende für den VfR Neuss.

Zunächst trat die Erste bei Rot-Weiss Elfgen II an und konnte dort einen ungefährdeten 5:1-Sieg einfahren. Es war das Spiel der Comebacks. Zunächst stand zu Beginn Yildirim Yilmaz auf dem Platz und konnte eine Halbzeit lang sein Team mit einigen feinen Pässen unterstützen. Auch Dennis Timmermanns stand nach seiner Nasen-OP dem Team überraschend frühzeitig wieder zur Verfügung und spielte die 90 Minuten eine gute Partie.

Lange mußten die ca. 50 Zuschauer nicht warten bis Musa Yesilbag nach einer schönen Kombination mit Senol Eren den Ball das erste mal am heutigen Nachmittag über die Linie beförderte. Danach ruhten sich die Neusser ein wenig auf der Führung aus und wurden in der 33. Minute prompt mit dem Ausgleichstreffer bestraft, als die komplette VfR-Abwehr denn Elfgener Stürmer zum 1:1 einluden und dieser nicht zweimal bitten ließ.

Hillebrand (38.) und Yesilbag (43.) retteten mit 2 sehenswerten Treffern die Halbzeitführung.

Die zweite Hälfte plättscherte so ein bisschen dahin und brachte keine großen Impulse mehr.

Hazime verwandelte in der 65. Minute einen Foulelfmeter, nachdem Yesilbag im Strafraum unfair gelegt wurde und als Schlußpunkt markierte VfR-Publikumsliebling FH7 noch das 5:1.

Fazit des Spiels: Der VfR Neuss bleibt klar auf Aufstiegskurs, hat aber Mühe gegen vergleichbar schwächere Mannschaften die Motivation aufrecht zu erhalten. Hoffentlich kann das Team von Mohamed Masatou in den schweren Begegnungen, die nun anstehen, die notwendige Leistung abrufen, um den Vorsprung zu den Verfolgern aus Grefrath und Rosellen nicht zu verlieren.

+++

Auch das Perspektivteam des VfR konnte nach turbulentem Spiel mit einem 2:1 Erfolg in Hemmerden aufwarten. Nach einer gewissen Abtastphase lief es für die Zwote gut zusammen und man konnte eine 2:0 Führung herausspielen. Im zweiten Abschnitt kamen die Gastgeber durch einen Strafstoß nochmals auf 2:1 heran. Wer jetzt vermutete, daß es nochmal spannend werden sollte, der wurde enttäuscht. Hemmerden brach eher in Hektik aus und fiel mehr durch unsportliche Szene auf. Nach mehrmaliger Rudelbildung und verbalen Entgleisungen einiger Spieler, war dann endlich Schluß und das Team von Dirk Gawlik konnte mit drei Punkten im Gepäck die Heimreise antreten.

+++

Die nächsten Spiele des VfR Neuss:

Sonntag, 18. März 2018 – 15:00 Uhr: VfR Neuss – TuS Hackenbroich III

Dienstag, 20. März 2018 – 19:30 Uhr: SSV Delrath II – VfR Neuss

Sonntag, 25. März 2018 – 13:00 Uhr: SC Grimlinghausen – VfR Neuss

Die Zwote:

Sonntag, 18. März 2018 – 13:00 Uhr: VfR Neuss II – RW Elfgen

Dienstag, 20. März 2018 – 19:30 Uhr: TSV Norf III – VfR Neuss II

Sonntag, 25. März 2018 – 15:00 Uhr: Bedburdyck Gierath III – VfR Neuss II

Dienstag, 24. April 2018 – 19:30 Uhr: VfR Neuss II – FC Straberg II

+++

Spielbericht:

Rot-Weiss Elfgen II – VfR 06 Neuss 1:5 (1:3)

VfR Neuss: Bozkir – Luzha, Giouvanoglou, Simsek, Dalkiran – Senol Eren, Timmermanns, Yilmaz, Hazime,  – Yesilbag, Hillebrand

Spielerwechsel:

Sahan für Yilmaz (45.)

Kiran für Luzha (62.)

T. Soganci für Hazime (76.)

Tore: 0:1 (15.) Yesilbag – 1:1 (33.) – 1:2 (38.) Hillebrand – 1:3 (43.) Yesilbag – 

1:4 (65.) Hazime (Foulelfmeter) – 1:5 (74.) Hillebrand

Gelbe Karten: 3 / 1

Gelb-Rote Karte: 0 / 0

Rote Karte: keine

Besondere Vorkommnisse: keine 

Zuschauer: 50

<<< Markus Kolvenbach (mak) >>> Fotos: Berthold Häsler

INFO für alle Neusser und Interessierte:

Facebookgruppe „Mein Novesia – Hier ist Neuss“ – Die Gruppe, die hält was sie verspricht.

www.facebook.com/groups/mein.novesia/

Über ein „Like“ für unsere Facebookseite freuen wir uns ebenfalls.

#neuss #novesia #zusammensindwirneuss #novesitas #neussamrhein

Das ist ein klassischer Platzhalter

Hallo, hier könnte deine Werbeanzeige stehen.

Themen die dich auch interessieren können

Teamshooting ab 109€

Wir fotografieren euere Mannschaft und machen von jedem Spieler ein Einzelfoto in gewünschter Position. Der Hintergrund kann dabei individuell ausgewählt werden.