Drei Rote Karten kosten 3 ½ Jahre Sperre !!!

Der ATS Krefeld muss für mehrere Monate bzw. bis zu zwei Jahre auf einige seiner Schützlinge verzichten. Der Grund sind die drei Roten Karten aus dem Spiel am 34. Spieltag gegen TuS Gellep II. Hier gewann die Gäste aus Gellep das Spiel in einer packenden Partie am Ende mit 5:4.

Doch in den letzten drei Minuten brannten den Hausherren wohl die Sicherungen durch und Schiedsrichter Robin Grudda musste dreimal die Rote Karte zücken. Wegen grober Beleidigung des Schiedsrichters gab es nun einmal sechs Monate für einen Spieler. Wegen eines wohl tätlichen Angriffs auf einen Gegenspieler bekam ein weiterer Akteur eine Sperre von einem Jahr. Ein dritter Spieler wird dagegen sogar für zwei Jahre aus dem Verkehr gezogen. Hier soll ein Gegenspieler ebenfalls tätlich angegriffen worden sein. Gegen den Schiedsrichter soll es zudem eine Tätlichkeit und Bedrohung gegeben haben.

Alles wieder Dinge die auf dem Platz nichts verloren haben und nur dem Sport schaden.

Themen die dich auch interessieren können

Quartett bleibt beim FC

Foto (by Michael Schnieders): Niklas Fensky, der gestern das letzte Tor des FC in der

Teamshooting ab 109€

Wir fotografieren euere Mannschaft und machen von jedem Spieler ein Einzelfoto in gewünschter Position. Der Hintergrund kann dabei individuell ausgewählt werden.