5:2 Heimerfolg gegen den TSV Urdenbach

Bei bestem Fußballwetter, aber überschaubarer Kulisse, konnte der SC Unterbach einen weiteren großen Schritt Richtung Klassenerhalt machen und gewann am Ende verdient mit 5:2 gegen den TSV Urdenbach. Die Partie begann die ersten Minuten schleppend, die Spieler beider Mannschaften mussten sich zunächst einmal an die sommerlichen Temperaturen gewöhnen.

Die Gäste aus Urdenbach wirkten zunächst etwas agiler, ohne allerdings zwingend zu werden. Die Defensive des SCU war gut organisiert und offenbarte wenige Lücken. Nach vorne agierten die Unterbacher zunächst bedächtig, kamen dennoch zu ersten Gelegenheiten. So musste der Gästekeeper bereits nach sechs Minuten einen Ball von Baghdad El Bourimi über die Latte lenken. Nach gut 20 Minuten nahm die Partie richtig Fahrt auf. Es waren die Hausherren, die in Führung gingen. Ein weiter Einwurf von Daniel Keip landete bei El Bourimi, der auf der rechten Seite frei durch war und in den 16er eindrang. Seinen Querpass schob Mo Benhaddou überlegt zum 1:0 (19.) ein. Unterbach blieb am Drücker und legte nur fünf Minuten später nach. Mo Benhaddou setzte bei einem langen Ball erfolgreich nach und brachte Daniel Mion auf der linken Seiten ins Spiel. Dieser ließ dem Urdenbacher Schlussmann mit einem trockenen Schuss aus gut 16 Metern keine Chance und traf zum 2:0 (24.).

Kurz darauf folgte eine Trinkpause, die den Gastgebern offensichtlich nicht bekam. Denn direkt danach waren die Urdenbacher am Drücker. Zunächst vereitelte der starke Timo Bischoff im Strafraum eine Großchance der Gäste (27.), ehe diese aber zum Anschlusstreffer kamen. Nach einem unnötigen Ballverlust in der eigenen Hälfte schaltete man gut um und erzielte aus 14 Metern das 2:1 (30.). Urdenbach war jetzt die spielbestimmende Mannschaft, Unterbach konnte in dieser Phase nur reagieren. Fünf Minuten später der Ausgleich. Ein Freistoß aus dem Halbfeld segelte in den Strafraum und erreichte ein Gästespieler, der aus Nahdistanz zum 2:2 (35.) traf. Es dauerte ein wenig, bis die Hausherren die Ordnung wieder fanden und den Schock verdaut hatten. Doch bis zur Pause sollte nicht mehr viel passieren, so dass es beim Unentschieden blieb.

Nach dem Wechsel blieben die Gäste zunächst die bessere Mannschaft und drängten nun auf den Führungstreffer. Gleich mehrfach hatten die Urdenbacher hier die Chance, die Führung zu erzielen. Der SCU konnte diese Phase mit viel Glück und Geschick ohne Gegentreffer überstehen. Nach gut 60 Minuten waren die Hausherren aber wieder im Spiel und suchten Ihrerseits den Weg nach vorne. Daniel Mion mit einem Volleyschuss (58.) und Rachid Loukil, dessen Schuss das Lattenkreuz touchierte (59.), setzen endlich wieder offensive Akzente. Nach einer erneuten Trinkpause kamen nun die Unterbacher besser zurück. Ein Ballgewinn im Mittelfeld landete bei Rachid Loukil, der Daniel Mion auf die Reise schickte. Dieser umkurvte den herauseilenden Keeper, wodurch der Winkel für einen Abschluss aber zu spitz wurde. Er spielte daher einen überlegten Querpass auf den eingewechselten Niklas Berg, welcher aus gut acht Metern zum 3:2 (66.) einnetzte. Die Gäste agierten nun offensiver, was den Hausherren mehr Räume bot. Diesen nutzen sie zu einem weiteren Konter. Mo Benhaddou spielte auf Rachid Loukil, welcher von links in die Mitte zog. Mit einem platzierten Schuss von der Strafraumkante ins untere, linke Eck überwand er den Urdenbacher Schlussmann zum 4:2 (78.).

In der Schlussphase verpassten die Hausherren bei einigen Kontern einen weiteren Treffer. Ebenso die nimmer müden Gäste, die weiter auf den Anschlusstreffer drängten. Aber Urdenbach sollte heute kein weiterer Treffer mehr gelingen. Entweder war Keeper Marcel Aust zur Stelle ((85.) oder aber die Latte rettete bei einer Ecke für den SCU (89.). So war es den Hausherren vorbehalten, den Schlusspunkt unter diese unterhaltsame Partie zu setzen. Der eigentlich noch für die A-Jugend spielberechtigte Timo Bischoff krönte seine starke Leistung mit einem Sprint über das gesamte Feld. Er ließ über rechts gleiche mehrere Gegenspieler stehen, drang in den 16er ein und zwang den Urdenbacher Schlussmann zu einer Parade, wobei dieser den Ball nicht festhalten konnte. Der eingewechselte Routinier Nico Dettori war zur Stelle und staubte zum 5:2 (90. + 1.) ab. Am Ende ein verdienter Sieg im Spiel zweier guter Mannschaften, da die Unterbacher ihre Chancen effektiver nutzten als der Gast. Mit diesem Erfolg konnte der Abstand zur Gefahrenzone vergrößert werden. Dies ist umso mehr wichtig, als dass man am nächsten Wochenende spielfrei hat und tatenlos zusehen muss, ob und wie die Konkurrenz punktet. Erst in zwei Wochen kommt der SV Oberbilk an den Niermannsweg. Dann wird der SCU versuchen, den Klassenerhalt vielleicht schon perfekt zu machen.

Es spielten: Marcel Aust, Baghdad El Bourimi (Niklas Berg), Timo Bischoff, Thorsten Meyer, Daniel Keip, Janis Pynappel, Sven Gehrmann, Rachid Loukil (Florian Schmier), Daniel Mion, Mohamed Benhaddou (Nicolo Dettori), Fatih Öztürk

Quelle: SC Unterbach

Das ist ein klassischer Platzhalter

Hallo, hier könnte deine Werbeanzeige stehen.

Themen die dich auch interessieren können

Teamshooting ab 109€

Wir fotografieren euere Mannschaft und machen von jedem Spieler ein Einzelfoto in gewünschter Position. Der Hintergrund kann dabei individuell ausgewählt werden.