Venlo mit Derbyniederlage

VVV Venlo musste im Derby gegen Roda Kerkrade eine bitte 1:4-Schlappe hinnehmen. Der langjährige Präsident von VVV Venlo Hai Berden hätte sich sicherlich einen schöneren Abgang gewünscht.

Dennoch darf man auch nicht vergessen das wohl einige Kritiker VVV Venlo vor der Saison als Absteiger gehandelt haben und die Mannschaft aktuell auf einem sicheren 14. Tabellenplatz steht und zeitweise sogar um die Qualifikation für die Europa Leaque im Auge hatte. Personell musste Trainer Maurice Steijn auf die verletzten Danny Post, Johnatan Opoku und Roel Janssen verzichten. Die Gäste die aktuell noch um den Klassenerhalt in der Eredivisie kämpfen gingen in der 23. Minute mit 1:0 in Führung. Torino Hunte sorgte dann allerdings noch vor der Pause für den Ausgleich und traf in der 33. Minute zum 1:1.

In der Halbzeitpause bekam VVV-Präsident Hai Berden dann einen würdigen Abschied und verabschiedete sich nach einer Ehrenrunde von den Anhängern. Im zweiten Durchgang erwischten die Gäste einen guten Start und gingen kurz nach Wiederanpfiff mit 2:1 in Führung. In der Folgezeit gelang es ihnen dann die Führung weiter auszubauen und am Ende die Partie mit 4:1 für sich zu entscheiden.

Am kommenden Sonntag ist dann das letzte Spiel der laufenden Saison für VVV Venlo. Um 14:30 ist dann Anstoß beim Tabellensiebten FC Uetrecht.

Das ist ein klassischer Platzhalter

Hallo, hier könnte deine Werbeanzeige stehen.

Themen die dich auch interessieren können

Teamshooting ab 109€

Wir fotografieren euere Mannschaft und machen von jedem Spieler ein Einzelfoto in gewünschter Position. Der Hintergrund kann dabei individuell ausgewählt werden.