Foto: Heiko van der Velden
VVV kämpft Samstag in Almelo um den Klassenerhalt
Verfasst von Heiko Van Der Velden
  Holland
29.04.2021 22:20 Uhr

Elf Niederlagen in Folge – die schwarze Serie des VVV-Venlo muss schleunigst ein Ende finden, wollen die Grenzstädter den größten Erfolg ihrer Vereinsgeschichte in diesem Sommer feiern: Fünf Jahre Eredivisie in Folge.

Nach 30 von 34 Spieltagen liegt VVV-Venlo mit 22 Punkten erstmal in dieser Saison auf einem direkten Abstiegsplatz. Der Abstand zum ersten direkten Klassenerhaltsplatz (Willem II Tilburg) beträgt 3 Punkte, der Rückstand auf den Relegationsrang und FC Emmen zwei Punkte, sowie in beiden Fällen das schlechtere Torverhältnis aus Sicht des VVV. Aufgrund einer kurzfristigen Spielplanänderung findet am kommenden Samstag (01.05.2021, 16.30 Uhr) anstelle von Freitagabend das nächste Eredivisie-Duell des VVV-Venlo statt. 

Beim derzeitigen Tabellenachten der Eredivisie, Heracles Almelo, das um den Einzug in die UEFA-Europa-League-Play-offs kämpft, will Jos Luhukay mit seinem Team den Bock umstoßen: „Wir haben noch 4 Finale vor der Brust und müssen nun jedes Spiel voller Überzeugung angehen. Natürlich ist das nach so einer langen Negativserie schwierig, aber mit Georgios Giakoumakis, der nach seiner Gelbsperre wieder mit dabei ist, wollen wir die Serie endlich brechen.“ 

Almelo steht unter Leitung des deutschen Trainers Frank Wormuth und verfügt mit Janis Blaswich, Ahmet Kutucu, Sinan Bakis, Orestis Kiomourtzoglou,Marco Rente, Elias Oubella und Daniel Mesenhöler ebenso wie VVV-Venlo über sieben deutsche Profis im Kader. Bis auf den verletzten Meritan Shabani hat VVV-Venlo wahrscheinlich alle Profis mit an Board im Kampf um den Klassenerhalt. Während gegen Sparta Rotterdam am vergangenen Wochenende in einem Pilotprojekt ligaweit Zuschauer in den Eredivisie-Stadien zugelassen waren, so ist dies in dieser Spielrunde nicht der Fall. VVV-Venlo und alle anderen Eredivisie-Clubs hoffen, dass dieses Pilot-Projekt in den kommenden Spielrunden wieder hantiert wird, so dass in den letzten beiden Heimspielen der Saison ebenfalls wieder Teilpublikum im Covebo Stadion – de Koel zugelassen wird.

Quelle: VVV Venlo

-----

Folge Amafuma.de auf Facebook >> https://www.facebook.com/amafumade

Folge Amafuma.de auf Instagram mit @amafuma.de

Veröffentlicht:  06.05.2021 20:06 Uhr

Die SGS Essen muss sich bei Eintracht 1:3 geschlagen geben.Na ch Rückstand kam das Essener Team nochmal zurück. Beke Sterner erzielte ihr erstes Bundesliga-Tor.

Veröffentlicht:  05.05.2021 23:46 Uhr

Nach einjähriger Auszeit ist Frank Mitschkowski zurück auf der Fußball-Bühne. Der 47-Jährige übernimmt zur Saison 2021/22 den ambitionierten Landesligisten ASV Süchteln und tritt dort die Nachfolge von Fabian Wiegers an, der aus privaten Gründen zum Bezirksligisten DJK Fortuna Dilkrath wechselt.

Veröffentlicht:  04.05.2021 20:58 Uhr

Der Hülser SV hat sich für die kommende Saison mit Michael Enger verstärkt. Der 32-Jährige kehrt damit nach über zehn Jahren wieder zu dem Verein zurück, für den er bereits in früheren Jahren auflief.

Veröffentlicht:  04.05.2021 17:57 Uhr

Zugang Nummer drei ist im Anflug! Vom Ligakonkurrenten FC Wegberg-Beeck wechselt Manuel Kabambi zu Rot-Weiß Oberhausen. Der 26-Jährige soll bei den Kleeblättern zur neuen Saison den Angriff verstärken.

Amafuma.de wird herausgegeben von Heiko van der Velden und ist ein offiziell eingetragens Magazin bei der Deutschen Nationalbibliothek in Frankfurt am Main (ISSN 2625-7807)

Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers.