Die B-Junioren von Concordia Viersen holten einen Punkt in Bockum. Foto: Heiko van der Velden
Jugendfußball: Niederlagen für ASV/ Concordia Viersen Punktet
Verfasst von Tom Ostermann
  Kreis 4 Mönchengladbach / Viersen
09.03.2020 15:07 Uhr

Ein eher ernüchterndes Wochenende liegt hinter dem hiesigen Jugendfußball, keines der Teams, dass in den Sonderligen bzw. der Niederrheinliga, im Falle von Süchtelns A-Junioren, antritt, konnte am Wochenende einen Sieg verzeichnen. Lediglich die B-Junioren von Concordia Viersen konnten einen Punkt holen.

„Wir haben es heute leider nicht geschafft an unsere Leistungen aus den vergangenen Wochen anzuknüpfen. Sowohl mit, als auch gegen den Ball haben wir heute einfach viel zu viele Fehler gemacht, die es dem Gegner sehr leicht gemacht haben Tore zu erzielen.“, sagte Süchtelns A-Jugend Trainer Julian Glöckner nach der schmerzlichen 1:8 (1:3) Niederlage seines Teams beim SC Kapellen-Erft am Sonntag . Praktisch schon vor dem Halbzeitpfiff war das Spiel entschieden, trotz des zwischenzeitlichen Anschlusstreffers zum 1:3 durch Nehemija Njinkeng in der 44. Minute. Nach der Pause legten die Hausherren mehr als nur ein Brikett in den Ofen nach und erzielten noch fünf weitere Treffer zum Endstand von 1:8.

„Natürlich ist kurz nach dem Spiel die Enttäuschung über die erste Saisonniederlage groß gewesen. Vom Kampf her hat sich Uerdingen den Sieg durchaus verdient, aber aufgrund unserer spielerisch guten Leistung in der zweiten Hälfte wäre ein Erfolg für uns auch absolut in Ordnung gegangen.“, resümierte Philipp Von der Bank, Trainer von Süchtelns B-Junioren, nach der Niederlage bei Bayer Uerdingen am Sonntag.

Nach gutem Start der Süchtelner haben sie zusehends, aber besonders nach dem Rückstand in der 13. Minute den Faden verloren. Mehr und mehr erkämpften sich die Uerdingen Spielanteile und konnten noch vor der Pause auf 2:0 erhöhen. In Hälfte zwei zeigte sich Süchteln bissiger und konnte binnen kurzer Zeit durch einen Doppelschlag von Luca Roschat in der 45. und 59. Minute auf 2:2 ausgleichen. Doch die Freude hatte nicht lange bestand, kurz danach erhöhten die Uerdinger erneut zum 3:2 Endstand.

Einen echten Erfolg konnten die Viersener Concorde feiern. Nach der 0:12 Demontage in der Vorwoche im Derby beim ASV Süchteln, haben sie am Sonntag mit einer starken Leistung einen Punkt aus Bockum mitnehmen können.

„Wir haben uns heute ganz anders auf dem Platz präsentiert als noch in der letzten Woche. Dennoch sind wir wieder erst ins Hintertreffen geraten. Nach dem 0:2 haben die Jungs aber Moral bewiesen und das Spiel gedreht.“, fasste Trainer Christoph Grau das Spiel seines Teams im Nachhinein zusammen. Früh war seine Mannschaft in Rückstand geraten und lag bereits nach 25 Minuten mit 0:2 zurück. Doch in der Folge zeigten sie was in ihnen steckt, glichen erst zum 2:2 durch Tore von Mithat Sezgin und Luca Kazkondu aus, bevor letzterer in der 75. Minute gar das Spiel drehte und auf 3:2 für seine Farben stellte. Die Freude auf Viersener Seite hatte jedoch nur kurz Bestand, in der 80. Minute glichen die Bockumer zum 3:3 Endstand aus.

„Wir haben völlig unverdient 3:0 verloren. In der ersten Halbzeit erspielen wir uns eine Vielzahl von klaren Torchancen, ohne eine einzige zu nutzen. Die erste Unaufmerksamkeit nutzt Anrath zum 1:0 und erhöht in der Schlussphase auf 3:0.“, fasste Süchtelns C-Jugendtrainer Bernd Brocker die Partie seines Teams in der Sonderliga bei Viktoria Anrath vom Sonntag zusammen. Nach einer ersten Hälfte, in der sich die Süchtelner stärker zeigten, waren es in Hälfte zwei die Anrather, die das Glück auf ihrer Seite hatten und Süchtelner Abstimmungsprobleme zu den Treffern nutzten.

Veröffentlicht:  01.07.2020 22:46 Uhr

Die VSF Amern haben personell erneut nachgelegt und dabei am heuten Mittwochabend einen ihrer absoluten Wunschspieler unter Vertrag nehmen können. Vom Oberliga-Aufsteiger Teutonia wechselt nämlich der über der Region hinaus bekannte Darius Strode ins Rösler-Stadion.

Veröffentlicht:  01.07.2020 13:01 Uhr

Alexander Heinze bleibt der Alemannia auch in der kommenden Saison treu. Der letztjährige Vizekapitän verlängerte seinen zum 30.06.2020 endenden Vertrag und geht damit in seine vierte Saison mit den Schwarz-Gelben.

Veröffentlicht:  30.06.2020 21:27 Uhr

Der KFC Uerdingen hat weitere personelle Weichen für die kommende Saison gestellt. Die Verträge von Selim Gündüz, Khalil Mohammad und Franck Evina werden nicht verlängert. Torwarttrainer Manfred Gloger verlässt den Verein.

Amafuma.de wird herausgegeben von Heiko van der Velden und ist ein offiziell eingetragens Magazin bei der Deutschen Nationalbibliothek in Frankfurt am Main (ISSN 2625-7807)

Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers.