Der FC Traar mit neuem Trainerteam. Foto: FC Traar
Kr. B: Mike Klein neuer Trainer des FC Traar
Verfasst von Heiko Van Der Velden
  Kreis 6 Kempen / Krefeld
22.02.2021 21:51 Uhr

Nach der nötig gewordenen Entlassung des bisherigen Trainers der 1. Mannschaft haben die Verantwortlichen des FC Traar Mike Klein als neuen Trainer gewinnen können. Der 49-jährige ist wahrlich kein Unbekannter in der Krefelder Fußballszene.

„Wir freuen uns einen echten Fußballfachmann von unserem zukunftsorientierten Konzept überzeugt zu haben und somit die sportliche Weiterentwicklung voranzutreiben.“ freuen sich Marcus Claesgens, Sportlicher Leiter, und Achim Sieber, Teammanager der Traarer.

Der Oberligaerfahrene Mike Klein war in seiner Spielerlaufbahn ein Torjäger der Extraklasse und für jeden Verein ein echter Torgarant. Aus der damaligen höchsten Spielklasse, der Junioren-Niederrheinliga, kommend, spielte er bereits mit 17 Jahren im Seniorenbereich, U.a. lief er für den damaligen Regionaligisten 1. FC Kleve und Verbandsligisten SC Schiefbahn auf. Ein diagnostizierter Knorpelschaden im Knie ließ seine beeindruckende Fußballkarriere leider abrupt enden. In seiner aktiven Zeit wurde er sechsmal Torschützenkönig. Er feierte vier Aufstiege, davon zwei in die Verbandsliga und zwei in die Oberliga. In Kleve wurde er 2002 sogar zum Sportler des Jahres gewählt.

Nach seiner Spielerlaufbahn übernahm Mike Klein als Trainer zur Rückrunde der Saison 2006/2007 einen am Tabellenende stehenden und abgeschlagenen Bezirksligisten und führte ich noch auf den 11.Tabellenplatz und damit zum sicheren Klassenerhalt. Von 2008 bis 2011 stand er beim damaligen Bezirksligisten VfB Uerdingen an der Linie und feierte 2010 den Aufstieg in die Landesliga. In der Saison 2013/2014 verpasste er mit dem Linner SV als Zweitplatzierter nur ganz knapp den Aufstieg in die Landesliga.

Als neuer Co-Trainer wird Ralf Wultschnig fungieren. Das neue Trainerduo kennt sich schon seit vielen Jahren und haben gemeinsam viele toller Erfolge erzielen können. Der heute 52-jährihe Wultschnig spielte in seiner aktiven Laufbahn u.a. in der damaligen Landesliga beim SV Schwafheim.

Mit Rainer Bork wird sich ein exzellenter Torwarttrainer dem FC Traar anschließen. Der gelernte Torhüter und oberligaerfahrene Routinier spielte in der Jugend beim MSV Duisburg. In dieser Zeit kam er auch in der Junioren-Nationalmannschaft zum Einsatz. Damals setze sich leider ein gewisser Rüdiger Vollborn vor ihm durch. In seiner Seniorenlaufbahn schlug er seinerzeit aus privaten Gründen ein Profivertragsangebot des damaligen Bundesligisten Fortuna Düsseldorf aus, als sich dort der Stammtorhüter schwer verletzt hatte. Nach seiner aktiven Laufbahn bildete sich Rainer Bork als Torwarttrainer stets weiter und gab seine Erfahrung und Wissen an einige Vereine im Umland weiter.

„Mike Klein, Ralf Wultschnig und Rainer Bork werden den eingeschlagenen Weg in Traar fortsetzen und wir freuen uns sehr, einen so erfahrenes Trainerteam für uns haben gewinnen können.“ berichtet der Präsident der Grün-Weißen Andreas Stattrop.

Quelle: FC Traar

------

Folge Amafuma.de auf Facebook >> https://www.facebook.com/amafumade

Folge Amafuma.de auf Instagram mit @amafuma.de

// Holland
Veröffentlicht:  03.03.2021 22:16 Uhr

Aus der Traum vom ersten Pokalfinale seit 1959. VVV-Venlo hat trotz einer tollen Leistung am gestrigen Abend mit 2:0 beim Favoriten Vitesse Arnheim verloren.

Veröffentlicht:  03.03.2021 21:15 Uhr

Der Fußball-Verband Mittelrhein, mit seinen Fußballkreisen Aachen und Düren, sowie verschiedenen Fußballvereinen bieten interessierten jungen Menschen die Möglichkeit zu einem Freiwilligen Sozialen Jahr (FSJ) im Sport. Das FSJ beginnt am 1. August 2021 und dauert ein Jahr. Arbeitsplatz ist die Geschäftsstelle des Fußball-Verbandes Mittelrhein in Hennef bzw. die Geschäftsstellen der Kreise in Würselen oder Niederzier, sowie in den Geschäftsstellen der Vereine. Bewerbungsschluss ist der 14. März 2021.

Veröffentlicht:  03.03.2021 14:17 Uhr

Trotz anhaltender Corona-Pandemie und den damit verbundenen Maßnahmen dreht sich für Rot-Weiß Oberhauen glücklicherweise die Fußballwelt weiter. Besonders in Deutschlands vierthöchster Spielklasse, der Regionalliga, wird aber ein Großteil der Kosten durch Zuschauereinnahmen am Spieltag gedeckt. TV-Gelder gibt es nicht.

Veröffentlicht:  03.03.2021 09:22 Uhr

In einem  Nachholspiel des 27. Spieltags empfängt die Alemannia am Mittwochabend den SC Preußen Münster. Anstoß auf dem Tivoli ist um 18.00 Uhr. Das Duell gegen den Drittliga-Absteiger ist das erste von insgesamt sieben Partien im Monat März.

Amafuma.de wird herausgegeben von Heiko van der Velden und ist ein offiziell eingetragens Magazin bei der Deutschen Nationalbibliothek in Frankfurt am Main (ISSN 2625-7807)

Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers.