Foto: Oliver Kälke
KFC setzt sich im Niederrheinpokal durch
Verfasst von Heiko Van Der Velden
  Kreis 6 Kempen / Krefeld
10.10.2018 22:36 Uhr

Das war ein hartes Stück Arbeit für den KFC Uerdingen im Achtelfinale des Niederrheinpokals. Doch am Ende setzet sich die Mannschaft von Trainer Stefan Krämer vor 500 Zuschauern gegen die Sportfreunde Baumberg durch.

Allerdings setzte sich der Drittligist erst in der Verlängerung durch. Der Ex-Uedinger Kosi Saka sorgte mit seinem Treffer in der 26. Minute für die Führung des Oberligisten. Doch nur vier Minuten später gelang Maximilian Beister bereits der Ausgleichstreffer zum 1:1. Doch nach der Pause erwischten die Hausherren zunächst den besseren Start und gingen in der 47. Minute erneut in Führung. Diesmal traf Robin Hömig zur Führung der Baumberger. Anschließend gelang Connor Krempicki für die Uerdinger der erneute Ausgleich.

In der regulären Spielzeit gab es anschließend aber keine weiteren Treffer und so musste die Entscheidung in der Verlängerung gefällt werden. Hier hatte der KFC dann die besseren Kräfte und siegte dank des Treffers von Christopher Schorch am Ende knapp mit 3:2 und zieht damit ins Viertelfinale des Niederrheinpokals ein.

Veröffentlicht:  14.12.2018 22:29 Uhr

Der SV Vorst marschiert weiter mit großen Schritt in Richtung Bezirksliga. Am Abend besiegte die Mannschaft von Trainer Marcel Fischbach den SC Union Nettetal deutlich mit 4:0. Nachdem man zur Pause nur mit 1:0 in Front lang, ließ man dann im zweiten Durchgang drei weitere Treffer folgen.

Veröffentlicht:  14.12.2018 16:13 Uhr

Das Spiel des Bonner SC gegen den TV Herkenrath in der Regionalliga West fällt am morgigen Samstag aus. Der Rasenplatz im Sportpark Nord ist nicht bespielbar. Dies ist bereits die dritte Partie die am 21. Spieltag ins Wasser fällt.

Veröffentlicht:  13.12.2018 22:42 Uhr

In der Kreisliga A hat der SC Rhenania Hinsbeck für eine faustdicke Überraschung gesorgt und den TSV Kaldenkirchen besiegt. In einer packenden Partie siegte die Mannschaft von Trainer Klaus Hammann am Ende mit 4:3 beim Tabellendritten und macht damit einen großen Schritt im Kampf um den Klassenerhalt.

Veröffentlicht:  13.12.2018 22:11 Uhr

Der TVD Velbert bleibt seiner Favoritenrolle in der Landesliga gerecht. Im vorgezogenen Spiel gegen den TSV Meerbusch II siegte die Mannschaft Hüzeyfe Dogan deutlich mit 5:2. Allerdings mussten sich die über 200 Zuschauer auf dem Sportplatz Velbert Birth bis zur 36. Minute gedulden, bis sie den ersten Treffer zu sehen bekamen.

Amafuma.de wird herausgegeben von Heiko van der Velden und ist ein offiziell eingetragens Magazin bei der Deutschen Nationalbibliothek in Frankfurt am Main (ISSN 2625-7807)

Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers.