SGS dreht das Spiel und schlägt Amsterdam
Verfasst von Heiko Van Der Velden
  Kreis 12 & 13 Essen
31.07.2021 00:32 Uhr

Die SGS Essen hat auch ihr zweites Vorbereitungsspiel gewonnen. Gegen Ajax Amsterdam gab es einen 3:1-Sieg. Für die SGS trafen Jill Baijings, Estelle Laurier und Vivien Endemann.

Das Spiel, das in drei Dritteln á 30 Spielminuten ausgetragen wurde, war von Anfang an fest in Essener Hand. Das Team von Markus Högner hatte die Gegnerinnen unter Kontrolle und kam durch Carlotta Wamser zur ersten Großchance. Diese konnte die 17-Jährige aber nicht zur Führung verwerten. Nach 20 Minuten bekamen die Gäste einen Elfmeter zugesprochen, nachdem Beke Sterner der Ball unglücklich an den Arm gesprungen war. Nikita Tromp trat für die Niederländerinnen an und platzierte den Ball flach links. SGS-Torhüterin Kim Sindermann war noch mit einer Hand dran, konnte den Trefferaber nicht verhindern.

Zu Beginn des zweiten Spieldrittels sorgte Jill Baijings für den längst verdienten Ausgleich. Baijings, die einesehr guteLeistung zeigte, schloss erfolgreich aus 18 Metern ab. SGS-Trainer Markus Högner wechselte sein Team Mitte der Partiekomplett durch, was die Qualitätdes Essener Spiels nicht minderte. Katharina Piljić eroberte im Pressing den Ball und schickte Estelle Laurier in die Tiefe. Laurier behielt vor dem Tor die Ruhe und vollendete zur Essener Führung. Zum Ende hin ließ sich die SGS etwas fallen und kam dadurch zu Konterchancen. Eine davon führte zur Entscheidung: Antonia Baaß legte nach einem Sololauf auf Neuzugang Vivien Endemann ab, die den Ball nur noch über die Linie drücken musste.

Nach dem 7:2-Erfolg in Bocholt am vergangenenFreitag hat die SGS auch im zweiten Spiel der Vorbereitung einen Sieg eingefahren.Mit diesem Erfolgserlebnis im Rücken bezieht das Team am Sonntag ihr Trainingslager. In Billerbeck bereitet sich die Mannschaft eine Woche lang intensiv auf die neue Saison vor.

Quelle: SGS-Bericht

-----

Folge Amafuma.de auf Facebook >> https://www.facebook.com/amafumade

Folge Amafuma.de auf Instagram mit @amafuma.de

Veröffentlicht:  19.09.2021 21:24 Uhr

Der SC Union Nettetal unterliegt in der Fußball-Oberliga der ambitionierten Mannschaft von Teutonia St. Tönis mit 0:1 (0:0). Die Partie gestaltete sich lange Zeit offen. Erst in der Schlussphase des Spiels sorgte der Treffer von Philipp Baum (84.) für die Entscheidung zu Gunsten der Gäste um Ex-Union Trainer Josef Cherfi. Vor allem im ersten Durchgang hatten die Nettetaler dabei eine Vielzahl an Torchancen, die allerdings ungenutzt blieben.

Veröffentlicht:  19.09.2021 21:12 Uhr

Der 1. FC Viersen setzt seine Siegesserie in der Landesliga weiter fort. Vor über 100 Zuschauern im Heimspiel gegen den SC Teutonia Kleinenbroich gab es diesmal einen 3:2-Erfolg für den Spitzenreiter. Unter der Woche hatten die Gäste das Duell im Kreispokal aus Personalproblemen abgesagt.

// Holland
Veröffentlicht:  18.09.2021 22:26 Uhr

VVV-Venlo hat sein Auswärtsspiel beim FC Volendam mit 1:2 verloren. Ohne die verletzten Danny Post, Sven Braken, Mitchel van Rooijen, Levi Smans und Stan van Dijck war Jos Luhukay erneut gezwungen seine Startelf anzupassen und bot mit Simon Janssen, Joep Munsters, Aaron Bastiaans und Yahcuroo Roemer erneut vier Nachwuchsspieler in der Startelf auf.

Veröffentlicht:  18.09.2021 20:36 Uhr

Der KFC Uerdingen hat einen neuen – alten – Teammanager! Heiner Essingholt, der bis 2018 insgesamt rund 15 Jahre für den KFC Uerdingen tätig war, wird sich künftig um alle Angelegenheiten der ersten Mannschaft kümmern. Der 62-Jährige ist bereits am Samstag in Wegberg-Beeck erstmals mit am Start.

Amafuma.de wird herausgegeben von Heiko van der Velden und ist ein offiziell eingetragens Magazin bei der Deutschen Nationalbibliothek in Frankfurt am Main (ISSN 2625-7807)

Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers.