U20 setzt Siegesserie gegen Berghofen fort
Verfasst von Heiko Van Der Velden
  Kreis 12 & 13 Essen
05.11.2019 19:05 Uhr

Nach den Siegen gegen Gladbach und Köln gelang es der Zweitvertretung der SGS Essen-Schönebeck auch in Dortmund dreifach zu punkten. Damit setzt sich der positive Trend der vergangenen Wochen fort.

In einem erneut hochspannenden Match der Frauen Regional-Liga-West war es zunächst die Mannschaft aus Essen, die dem Spiel ihren Stempel aufdrückte. Während die Hausherrinnen der SpVg Berghofen kein Mittel gegen den gutstehenden SGS Defensiv-Verbund fanden, scheiterten die Gäste mehrfach an der Abseitsregel. So musste eine Standardsituation als Dosenöffner herhalten. Kirsten Nesse nahm sich derer an und bugsierte den Ball aus ca. 20 Metern mit einem Gewaltschuss ins rechte obere Eck (35.). Als „durchschnittlich“ bezeichnete die an diesem Tage als Rechtsverteidigerin eingesetzte Torschützin den Schuss später. Diese Meinung hatte sie allerdings exklusiv, während Mannschaft und Anhängerschaft überaus begeistert von einem „Sahne-Tor“ schwärmten. Und auch sonst sollte an diesem Tage nur das Wetter durchschnittlich sein.

Denn die zweite Hälfte hatte es in sich. „Anscheinend können wir im Moment nur Drama. Doch wenn wir weiterhin so punkten, nehme ich auch das in Kauf“ sagte eine gelöste Laura Neboli nach spannender Schlussphase. Zuvor hatte ihre Mannschaft kurz nach Wiederanpfiff den Ausgleich nach einer Ecke kassiert (Grothe, 47.), sich postwendend durch einen Treffer von ter Horst zurückgemeldet (51.) und in der 71. erneut den Ausgleich durch Elfmeter (Beutler) hinnehmen müssen. Doch Kopf und Beine waren willig sich nicht mit einem Punkt zufrieden zu geben und so spielte die junge Mannschaft weiter engagiert nach vorne und belohnte sich nur fünf Minuten nach dem Ausgleich für eine starke Mannschaftsleistung. Kniszewski wurde von Plaßmann über außen auf die Reise geschickt, drang in den 16er ein und zog ab. Torhüterin Juliane Bauch hielt stark und konnte auch den Nachschuss der mitgelaufenen ter Horst entschärfen. Beim erneuten Nachsetzen von Kniszewski war sie allerdings machtlos. In der Folge mobilisierten die bisher ungeschlagene SpVg nochmal alles und rannten an. Doch die SGS schaffte es die Angriffe der Heimmannschaft zu überstehen und trat mit breiter Brust und drei Punkten die Heimreise an.

Nächsten Sonntag geht es gegen die Alemannia aus Aachen weiter. Auf heimischem Platz an der Ardelhütte ist pünktlich um 15 Uhr Anstoß.

Quelle: SGS-Bericht

Veröffentlicht:  19.11.2019 09:06 Uhr

Der FC Büderich hat sich für die Rückrunde die Dienste von Niklas Strunz gesichert. Der 23-jährige Mittelfeldspieler kommt dabei vom Ligakollegen VfB 03 Hilden II. Dort kam er in dieser Spielzeit bislang auf elf Einsätze. Hierbei gelangen ihm vier Tore.

Veröffentlicht:  18.11.2019 23:12 Uhr

Der 1. FC Bocholt wird auch in der Saison 2020/21 von Trainer Manuel Jara trainiert. Das gab der Verein auf seiner Homepage bekannt. Den aus privaten Gründen scheidenden Co-Trainer Stefan Busshoff ersetzt dann ab Sommer Jan Winking. Der erst 24-jährige Wining ist aktuell noch Trainer des Landesligisten SV Westfalia Gemen.

Veröffentlicht:  18.11.2019 14:10 Uhr

Die zweite Mannschaft von SuS Schaag hat in der Kreisliga C wieder zurück in die Erfolgsspur gefunden. Nach zuletzt drei Spielen ohne Sieg, gab es im Heimspiel gegen den TuS St. Hubert einen klaren 5:0-Erfolg. Obwohl man von der ersten Minute an das Heft in die Hand nah, dauerte es bis kurz vor der Halbzeitpause, bis der erste Torerfolg zu Stande kam. Thomas Rixen (38.) markierte mit seinem vierten Saisontreffer die 1:0-Pausenführer für Schaags Zweite.

Veröffentlicht:  18.11.2019 11:45 Uhr

In der Bezirksliga holten die Teams aus dem Grenzland wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt. Mit 3:1 siegte TuRa Brüggen gegen DJK/VfL Willich und schon sich dadurch auf den neunten Platz vor. Die Tore zum fünften Saisonerfolg erzielten Niklas Schmitz, Daniel Kawohl und Luca Dorsch. Trotz eines 1:3-Rückstandes erreichte DJK Fortuna Dilkrath gegen die SpVg 05/07 Odenkirchen noch ein 3:3. Es trafen Marvin Holthausen (2) und Moritz Münten.

Amafuma.de wird herausgegeben von Heiko van der Velden und ist ein offiziell eingetragens Magazin bei der Deutschen Nationalbibliothek in Frankfurt am Main (ISSN 2625-7807)

Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers.