Verbandsfußballausschussvorsitzender Wolfgang Jades (links) und "Losfee" Farat Toku führten durch die Auslosung der ersten Runde im Niederrheinpokal. Foto: FVN/Herbertz
Sterkrade gegen Sterkrade: Oberhausener Stadtteil-Duell in Pokalrunde eins
Verfasst von Heiko Van Der Velden
  Fußballverband Niederrhein
26.08.2021 00:42 Uhr

In der ersten Runde des Niederrheinpokals der Männer der Saison 2021/2022 kommt es zu einigen interessanten Derbys. Dies ergab die Auslosung am Mittwochnachmittag, 25. August, im Konferenzsaal der Sportschule Wedau in Duisburg. Unter anderem gibt es das Oberhausener Stadtteil-Duell zwischen dem Bezirksligisten Spvgg. Sterkrade 06/07 und dem Oberligisten Spvgg. Sterkrade-Nord.

Verantwortlich für die Auslosung waren Wolfgang Jades, Vorsitzender des FVN-Verbandsfußballausschusses und Pokalspielleiter, sowie Martin Schürmann, Mitglied der Kommission Spielbetrieb und stellvertretender Pokalspielleiter. Als „Losfee“ agierte Fußball-Lehrer Farat Toku, zuletzt Trainer der SG Wattenscheid 09 in der Regionalliga West.

FVN-Präsident Peter Frymuth hatte Vereinsvertreterinnen und Vereinsvertreter im Konferenzsaal der Sportschule begrüßt. „Ich drücke allen Teilnehmern die Daumen. Ganz besonders drücke ich aber die Daumen, dass der Niederrheinpokal in dieser Saison ohne größere Hindernisse über die Bühne gehen kann“, so Peter Frymuth.

Insgesamt 94 Mannschaften befanden sich bei der Erstrunden-Auslosung in den zwei Lostöpfen, gelost wurden 30 Begegnungen, um die zweite Runde dann mit 64 Teams in Angriff zu nehmen. Die ungewöhnlich hohe Zahl an Vereinen in der ersten Runde war auf die „Wild Card“-Regelung zurückzuführen: Wegen der Auswirkungen der Corona-Pandemie konnte der Niederrheinpokal in der vergangenen Saison nur mit den Dritt- und Regionalligisten zu Ende gebracht werden. Alle anderen Vereine verzichteten auf ihr Startrecht und erhielten dafür einen sicheren Niederrheinpokal-Startplatz in dieser Spielzeit sowie eine finanzielle Vergütung.

In der ersten Runde 2021/2022 im Einsatz sind alle Vereine aus der Oberliga, Regionalliga und 3. Liga. Auf den Titelverteidiger Wuppertaler SV darf sich Bezirksligist VfL Jüchen-Garzweiler freuen. Groß war der Jubel auch bei Fortuna Bottrop: Der Bezirksligist bekommt es mit Rekordpokalsieger Rot-Weiss Essen (neun Pokalsiege) zu tun.

Besonders kurze Anfahrtswege haben Regionalligist SV Straelen (bei Alemannia Pfalzdorf aus der Kreisliga A) und der Oberligist 1. FC Kleve (bei den Sportfreunden Broekhuysen aus der Bezirksliga) sowie die beiden Duisburger Klubs SV Genc Osman Duisburg (Landesliga) und der VfB Homberg (Regionalliga), die im direkten Vergleich aufeinandertreffen. Auch für den MSV Duisburg, den einzigen Drittligisten im Wettbewerb, steht ein Derby auf dem Programm. Allerdings entscheidet sich der Gegner erst im Laufe des Duisburger Kreispokals, der im September zu Ende gespielt wird. Mögliche Herausforderer des MSV sind Rheinland Hamborn (Kreisliga A), Lösort Meiderich (Kreisliga A), der Duisburger FV 08 (Bezirksliga) und der Duisburger SV 1900 (Landesliga).

Gespielt werden soll die 1. Runde des Niederrheinpokals laut Rahmenterminkalender zwischen dem 21. und 23. September 2021.

Die ausgelosten Partien in der 1. Runde des Niederrheinpokals der Männer 2021/2022:

VfB Bottrop (Bezirksliga) - SF Baumberg (Oberliga)
SC Hardt (Bezirksliga) - TV Jahn Hiesfeld (Oberliga)
Lohausener SV (Bezirksliga) - KFC Uerdingen (Regionalliga)
VfL Jüchen Garzweiler (Bezirksliga) - Wuppertaler SV (Regionalliga/Titelverteidiger)
SSV Germania 1900 Wuppertal (Bezirksliga) - SF Niederwenigern (Oberliga)
Alemannia Pfalzdorf (Kreisliga A) - SV Straelen (Regionalliga)
SF Broekhuysen (Bezirksliga) - 1. FC Kleve (Oberliga)
BV Gräfrath (Kreisliga A) - 1. FC Mönchengladbach (Oberliga)
Schwarz-Weiß 06 Düsseldorf (Landesliga) - Rot-Weiß Oberhausen (Regionalliga)
Holzheimer SG (Landesliga) - 1. FC Monheim (Oberliga)

SV Genc Osman Duisburg (Landesliga) - VfB Homberg (Regionalliga) DERBY
Rather SV (Landesliga) - FC Kray (Oberliga)
SG Essen-Schönebeck (Bezirksliga) – SSVg Velbert (Oberliga)
Rheinland Hamborn/Lösort Meiderich/Duisburger FV 08/Duisburger SV 1900 - MSV Duisburg (3. Liga)
DJK Adler Union Frintrop (Bezirksliga) - Ratingen 04/19 (Oberliga)
Mülheimer SV 07/Tuspo Saarn/VfB Speldorf/Sportfreunde Hamborn 07/SuS Dinslaken - TSV Meerbusch (Oberliga)
VfL Tönisberg (Landesliga) - VfB Hilden (Oberliga)
TuS Wickrath (Kreisliga A) - TVD Velbert (Oberliga)
Schwarz-Weiß Alstaden (Bezirksliga) - DJK Teutonia St. Tönis (Oberliga)
Spvgg. Sterkrade 06/07 (Bezirksliga) - Spvgg. Sterkrade-Nord (Oberliga)

1. FC Viersen (Landesliga) - FSV Duisburg (Oberliga)
FC Büderich (Bezirksliga) - 1.FC Bocholt (Oberliga)
MSV Düsseldorf (Landesliga) - Cronenberger SC (Oberliga)
SV Hönnepel-Niedermörmter (Landesliga) - ETB Schwarz-Weiß Essen (Oberliga)
TSV Ronsdorf (Bezirksliga) - SC Velbert (Oberliga)
FSV Vohwinkel (Landesliga) - Spvg Schonnebeck (Oberliga)
DV Solingen (Bezirksliga) - SC Union Nettetal (Oberliga)
SGE Bedburg-Hau (Landesliga) - SC Düsseldorf-West (Oberliga)
Fortuna Bottrop (Bezirksliga) - Rot-Weiss Essen (Regionalliga)
Blau-Weiß Dingden (Landesliga) - TuRU Düsseldorf (Oberliga)

 
Ein Freilos in der ersten Runde haben folgende Mannschaften
(hinzu kommen Teams aus dem Duisburger Kreispokal):

Landesliga
VSF Amern
SV Burgaltendorf
VfR Fischeln 
SC Kapellen-Erft
TuS Fichte Lintfort 
ESC Rellinghausen 
SC Reusrath
VfL Rhede 
SV Scherpenberg 
SV Sonsbeck
SV Wermelskirchen

Bezirksliga
Viktoria Buchholz
RuWa Dellwig
Viktoria Goch
SV Hösel
DJK/SF Katernberg
DJK Neuss-Gnadental
SF Neuwerk
SV Rindern
Union Velbert 
SV Walbeck
SC Werden-Heidhausen

Kreisliga A
SV Brünen
SuS Haarzopf
MTV Union Hamborn
FC Hellas Krefeld
TuB Mussum
GSV Suderwick
SV St. Tönis

Kreisliga B
TuS Drevenack
Fortuna Elten
SV Germania Grefrath

Quelle: FVN

-----

Folge Amafuma.de auf Facebook >> https://www.facebook.com/amafumade

Folge Amafuma.de auf Instagram mit @amafuma.de

Veröffentlicht:  27.05.2022 21:22 Uhr

Der dienstälteste Viktorianer im Spielerkader bleibt an Bord: Patrick Koronkiewicz (31) hat seinen Vertrag in Köln Höhenberg verlängert. Der Rechtsverteidiger spielt seit 2014 für Viktoria Köln, absolvierte seitdem 207 Spiele, davon 57 in der 3. Liga. In der abgelaufenen Saison kam Koronkiewicz aufgrund einer Muskelverletzung erst im letzten Hinrundenspiel gegen Eintracht Braunschweig zu seinem ersten Einsatz.

Veröffentlicht:  27.05.2022 21:13 Uhr

Der SC Union Nettetal könnte es in der Oberliga Niederrhein eigentlich relativ entspannt angehen. Die Mannschaft von Trainer Andreas Schwan und Co-Trainer Lutz Krienen hatte den Klassenverbleib bereits nach dem 4:0-Heimerfolg über den FC Kray sicher.

// Holland
Veröffentlicht:  27.05.2022 21:00 Uhr

Die Spieler des VVV-Venlo befinden sich in der Sommerpause und der Fahrplan nach Vorbereitungsstart Ende Juni ist bereits nahezu komplett. Fünf Vorbereitungsspiele sind vor Saisonstart Anfang August geplant.

Veröffentlicht:  27.05.2022 15:39 Uhr

Borussia hat den zum 30. Juni 2023 auslaufenden Vertrag mit Torwart Moritz Nicolas vorzeitig um drei weitere Jahre bis zum 30. Juni 2026 verlängert.

Amafuma.de wird herausgegeben von Heiko van der Velden und ist ein offiziell eingetragens Magazin bei der Deutschen Nationalbibliothek in Frankfurt am Main (ISSN 2625-7807)

Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers.