Oluwabori Falaye wird ein Alemanne
Verfasst von Heiko Van Der Velden
  Kreis Aachen
05.08.2020 16:14 Uhr

Die Alemannia verstärkt ihre Offensive mit Oluwabori Falaye. Der Kanadier mit nigerianischen Wurzeln unterzeichnete am heutigen Mittwoch eine Übereinkunft bei den Schwarz-Gelben.

Der 21-jährige Falaye kam 2018 nach Europa. Nach sechs Monaten beim TSV Berg spielte er in der zweiten portugiesischen Liga für die U23-Mannschaft des GD Estoril. In der Vorsaison empfahl er sich über ein Engagement beim Oberligisten VfB Hilden für höhere Aufgaben.

„Oluwabori hat uns im Probetraining überzeugt. Er ist ein dynamischer Spieler, der über Entwicklungspotential verfügt und sowohl auf dem Flügel als auch in vorderster Front agieren kann", freut sich Sportdirektor Thomas Hengen über eine zusätzliche Alternative für den Angriff.

„Ich bin der Alemannia für diese Chance dankbar und möchte das Vertrauen durch gute Leistungen zurückzahlen. Auf das Stadion und die tollen Fans freue ich mich sehr", kommentiert Oluwabori Falaye seinen Wechsel in die Kaiserstadt.

Quelle: Alemannia Aachen

Veröffentlicht:  23.09.2020 23:37 Uhr

Am Samstag steht das erste Saison-Heimspiel für Viktoria Köln auf dem Programm. Und aller Voraussicht nach [wenn die 7-Tages-Inzidenz pro 100.000 Einwohner in Köln unter 35 beträgt und sich die Infektionslage jetzt nicht kurzfristig verschärft; Anm. der Redaktion] dürfen die Höhenberger endlich wieder vor Publikum spielen!4

Veröffentlicht:  23.09.2020 23:16 Uhr

Der KFC Uerdingen hat Gustav Marcussen verpflichtet. Der 22-jährige Däne unterschreibt einen Zweijahresvertrag in Krefeld. Mit der Verpflichtung des Linksaußen sind die Personalplanungen des Fußball-Drittligisten vorerst abgeschlossen.

Veröffentlicht:  22.09.2020 00:10 Uhr

Die SGS Essen verkauft ab sofort auch Tageskarten für diePartie gegen die TSG Hoffenheim.

Veröffentlicht:  21.09.2020 23:11 Uhr

Der Weseler SV befindet sich in der Kreisliga C weiter auf Erfolgskur. Im Spitzenspiel bei Wesel Anadolu Spor siegte die Elf von Trainer Thomas Vtic am Sonntag mit 1:0. Das goldene Tor erzielte Heiko Strüder (30.) nach einer halben Stunde. Für den treffsichere 25-jährigen Mittelfeldspieler war es bereits der vierte Treffer im dritten Spiel.

Amafuma.de wird herausgegeben von Heiko van der Velden und ist ein offiziell eingetragens Magazin bei der Deutschen Nationalbibliothek in Frankfurt am Main (ISSN 2625-7807)

Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers.