teamfanapp.de

Die App für euren
Sportverein.

Eine Vereins-App ganz nach euren Wünschen.

Umfangreiche Websites sehen auf mobilen Geräten oft unübersichtlich aus. Eine App bietet hier die Lösung.

Seit 2012 bietet teamfanapp die Erstellung einer eigenen Vereins-App an. Schnell und unkompliziert erstellt man innerhalb kürzester Zeit eine App für Android. teamfanapp fokussiert sein Angebot auf Sportvereine mit Teamsport-Angeboten. Mittlerweile unterstützt unsere Software-as-a-Service Plattform verschiedene Sportarten.

Einfache Bedienbarkeit für eine unkomplizierte Pflege.

Das teamfanapp Vereinsheim besticht durch eine einfache Bedienung. Ihr erhaltet alle Informationen, die ihr benötigt um eine eigene App zu veröffentlichen. Pflegt die Inhalte eurer App gemeinsam - jeder mit einem eigenen Benutzer. So wird die App schnell und einfach verwaltet.

Eigene Vereinsapp

Eine eigene Vereinsapp. Startet durch und erreicht noch mehr Fans und Mitglieder.

Benutzerfreundlich

Einfachste Datenpflege für Eure App. Und klarste Darstellung in Eurer App.

Alle Mannschaften, Alle Informationen

Ob Tabellenstände, Spielpläne oder aktuelle News - Ihr habt alle Infos immer im Blick - kompakt und übersichtlich.

Representation

Die Vereinsapp wird individuell erstellt - mit Eurem Logo, in Euren Vereins-Farben und Eurem Vereinsnamen.

Veröffentlicht:  14.12.2018 22:29 Uhr

Der SV Vorst marschiert weiter mit großen Schritt in Richtung Bezirksliga. Am Abend besiegte die Mannschaft von Trainer Marcel Fischbach den SC Union Nettetal deutlich mit 4:0. Nachdem man zur Pause nur mit 1:0 in Front lang, ließ man dann im zweiten Durchgang drei weitere Treffer folgen.

Veröffentlicht:  14.12.2018 16:13 Uhr

Das Spiel des Bonner SC gegen den TV Herkenrath in der Regionalliga West fällt am morgigen Samstag aus. Der Rasenplatz im Sportpark Nord ist nicht bespielbar. Dies ist bereits die dritte Partie die am 21. Spieltag ins Wasser fällt.

Veröffentlicht:  13.12.2018 22:42 Uhr

In der Kreisliga A hat der SC Rhenania Hinsbeck für eine faustdicke Überraschung gesorgt und den TSV Kaldenkirchen besiegt. In einer packenden Partie siegte die Mannschaft von Trainer Klaus Hammann am Ende mit 4:3 beim Tabellendritten und macht damit einen großen Schritt im Kampf um den Klassenerhalt.

Veröffentlicht:  13.12.2018 22:11 Uhr

Der TVD Velbert bleibt seiner Favoritenrolle in der Landesliga gerecht. Im vorgezogenen Spiel gegen den TSV Meerbusch II siegte die Mannschaft Hüzeyfe Dogan deutlich mit 5:2. Allerdings mussten sich die über 200 Zuschauer auf dem Sportplatz Velbert Birth bis zur 36. Minute gedulden, bis sie den ersten Treffer zu sehen bekamen.

Amafuma.de wird herausgegeben von Heiko van der Velden und ist ein offiziell eingetragens Magazin bei der Deutschen Nationalbibliothek in Frankfurt am Main (ISSN 2625-7807)

Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers.